Elektro-Antrieb: Adaption für den Archaeopteryx

Die Vorarbeiten sind abgeschlossen, das Projekt "Archaeopteryx Elektro" ist lanciert. Diesen Winter entwickelt Ruppert Composite in Zusammenarbeit mit Dr. Martin Hepperle, Leomotion und Flytec als Ergänzung zu den bisherigen Startmethoden für den Hängegleiter Archaeopteryx einen speziellen Elektro-Antrieb als Aufstiegshilfe. Das Antriebssystem wird adaptiv sein, bestehende Segler nachgerüstet werden können.
 
alt
Je nach Batteriegrösse beträgt das Gewicht des Antriebs und seiner Integration 20 ... 24 kg und ermöglicht eine Steigleistung von ca. 2 m/s. Entsprechend dem flexiblen, schnellen und einfachen Archaeopteryx-Handhabungskonzept wird auch bei der Konstruktion der passenden Elektro-Aufstiegshilfe darauf geachtet, eine rasche Montage- und Demontagefähigkeit der Antriebskomponenten zu erreichen. So sollte der Segler im Nu zum Elektrosegler und wieder zurück zum Segler umgerüstet werden können. Nur wenige Teile verbleiben fest eingebaut im Flugzeug, das bleibende Zusatzgewicht am Segler ist dementsprechend gering. 
 
Die Auslegung des speziellen Propellers und Motors wird optimal aufeinander abgestimmt und leistungsmässig auf den Archaeopteryx optimiert. Der Propellerwirbel bleibt leistungsgünstig unter dem Leitwerk und die Blätter falten im Segelflug aerodynamisch vorteilhaft in den Strömungsnachlauf der Cockpitverschalung.
 
Der Antrieb soll auf die neue Flugsaison hin schon im Frühjahr 2013 bereit sein. Preis und Lieferfristen sind zur Zeit noch nicht bekannt.

Schon jetzt interessiert am Archaeopteryx-Elektro? Senden Sie uns Ihre Mitteilung!